Der Zitronenfalter

Der Zitronenfalter


Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

SCHMETTERLINGE UND FALTER  (lat. Lepidoptera, Klasse der Insekten) 

7.  Der Zitronenfalter   (lat. Gonepteryx Rhamni)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Schmetterlinge  |  Familie: Weißlinge  Unterfamilie: Gelblinge  |  Gattung: Gonepteryx



Zitronenfalter
Nur die männlichen Zitronenfalter besitzen die leuchtend zitronengelbe Färbung. Die Weibchen sind mit ihrem blassen weiß-grünen Farbton erheblich unauffälliger. Die Flügelspannweite dieses Tagfalters beträgt bis zu 55 mm. Mit einer Lebenserwartung von bis zu einem Jahr, lebt der Zitronenfalter von allen mitteleuropäischen Schmetterlingen am längsten. Alle vier Flügel verlaufen zu einer deutlich ausgeprägten Spitze. Da der Zitronenfalter in Ruhestellung immer sofort seine Flügel hochklappt, lässt sich seine Flügeloberseite praktisch nie im Detail betrachten. Die hellgrünen Raupen mit einem weißen Strich auf jeder Seite erscheinen von Mai bis Juni. Sie ernähren sich bevorzugt vom Laub des Faulbaums und von verschiedenen Kreuzdornarten. Zitronenfalter kommen sowohl in feuchten als auch trockenen Gebieten Europas, Zentralasiens, der Türkei und im Nordwesten Afrikas vor. Ihre Bestände sind stark zurückgegangen.

Die ausgewachsenen Tiere überwintern normalerweise auf Zweigen oder in trockenem Laub. Ersatzweise nehmen sie gerne das Angebot eines Insektenhotels in Anspruch.

Zitronenfalter ernähren sich vom Nektar der Blüten und übernehmen zugleich die Bestäubung der Pflanzen. Am liebsten fliegen sie violette Blüten an.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht