Die Staubhafte

Die Staubhafte


Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

HAFTE bzw. NETZFLÜGLER  (lat. Neuroptera, Klasse der Insekten) 

2.  Die Staubhafte   (lat. Coniopterygidae)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Netzflügler  |  Familie: Staubhafte



staubhafte
Staubhafte leben in Europa in 22 von weltweit insgesamt 300 Arten. Mit Flügellängen zwischen 1,8 und 5 mm sind sie erheblich kleiner als Florfliegen. Der Name der Insekten resultiert aus dem hellen oder bräunlichen Wachsstaub, der die Flügeln bedeckt. Es gibt allerdings auch wenige Arten, die gar keine Flügel besitzen. Aufgrund ihres Aussehens, werden Staubhafte häufig mit Pflanzenläusen verwechselt. Im Gegensatz zu ihnen handelt es sich bei Staubhaften aber um sehr nützliche Tiere, die jedes Jahr zwei Generationen hervorbringen.

Je nach Art überwintern Staubhafte als Larve, als Puppe oder als ausgewachsene Tiere in einem sicheren und trockenen Versteck, weshalb sich ein Insektenhotel als Unterbringungsmöglichkeit sehr gut eignet.

Staubhafte treten erst in der Dämmerung in Erscheinung. Ihre dann stattfindenden Raubzüge gelten Schädlingen, die Säfte aus den Pflanzen saugen. Wie die erwachsenen Tiere, ernähren sich auch die etwa 3 mm groß werdenden Larven der Staubhafte, die aus einzeln abgelegten Eiern schlüpfen, von Blattläusen, Milben und Schildläusen.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht