Der Schwarzblaue Ölkäfer

Der Schwarzblaue Ölkäfer


Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

ÖLKÄFER  (lat. Meloidae, Klasse der Insekten) 

2.  Der Schwarzblaue Ölkäfer   (lat. Meloe Proscarabaeus)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Käfer  |  Familie: Ölkäfer  |  Gattung: Meloe



 Schwarzblauer Ölkäfer (lat. Meloe Proscarabaeus)
Der mit einem schwarzblau glänzenden Chitin-Panzer ausgestattete Ölkäfer kommt in Europa sowie im zentralen und östlichen Asien vor. Sein Körper mit gedrungenem Leib erreicht eine Länge zwischen 11 und 35 mm, wobei die kurzen Flügeldecken den Blick auf den Hinterleib freigeben. Um Feinde zu vertreiben, sondert der Käfer ein Abwehrsekret ab.

Der Schwarzblaue Ölkäfer hält sich am Tag vorwiegend auf Wiesen und Gärten in Bodennähe auf. Geschlüpfte Larven erklimmen Blüten, um von dort aus auf Wildbienen zu klettern. Der gemeinsame Flug endet in einer Legeröhre der Biene und damit möglicherweise in einem Insektenhotel. Die Larve des Schwarzblauen Ölkäfers verköstigt sich vom Bienennachwuchs und dessen Nahrungsvorrat, bis schließlich statt einer Biene ein Käfer aus der Legeröhre schlüpft.

Ausgewachsene Käfer fressen diverse Pflanzenteile. Da die Bestände stark zurückgingen, sind von Schwarzblauen Ölkäfern keine nennenswerten Schäden zu erwarten. Im Gegenteil, die Käfer stehen mittlerweile auf der Roten Liste der gefährdeten Insektenarten.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht