Der kleine Fuchs

Der kleine Fuchs

Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

SCHMETTERLINGE UND FALTER  (lat. Lepidoptera, Klasse der Insekten) 

4.  Der Kleine Fuchs  (lat. Aglais Urticae)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Schmetterlinge  |  Familie: Edelfalter  Unterfamilie: Fleckenfalter  |  Gattung: Aglais


schmetterling-der-kleine-fuchs Zwischen 40 und 50 mm beträgt die Flügelspannweite des Tagfalters mit der auffallenden Zeichnung in schwarz, dunkelbraun, weiß und blau auf rostbraunem Grund. In allen Ländern Europas und in Teilen von Asien ist der Kleine Fuchs zu Hause, auch auf Bergen bis zu einer Höhe von 3000 m. Der Kleine Fuchs ist schon im März aktiv und sucht nahezu ausschließlich frische Brennnesselpflanzen zur Eiablage. Aus Gelegen von bis zu 200 Eiern schlüpfen die schwarzen, mit gelblichen Längsbinden ausgestatteten Raupen.

Im Oktober braucht je nach sommerlicher Witterung die 2. oder 3. Generation des Jahres Möglichkeiten zur Überwinterung. Das können auch trockene Plätze in Kellern, Garagen und Dachböden inmitten von Siedlungen sein. Ein im Garten angebrachtes Insektenhotel stellt eine gerne angenommene Alternative zur Überwinterung der ausgewachsenen Tiere dar.

Dem Kleinen Fuchs schmeckt der Nektar vieler Gartenpflanzen ausgesprochen gut. Er vollbringt somit die Bestäubung an vielen Blumen und Gemüsepflanzen im Garten.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

 

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht