Die Mittelmeer-Florfliege

Die Mittelmeer-Florfliege


Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

FLORFLIEGEN  (lat. Chrysopidae, Klasse der Insekten) 

2.  Die Mittelmeer-Florfliege (lat. Chrysoperla Mediterranea)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Netzflügler  |  Familie: Florfliegen  |  Gattung: Chrysoperla



Insekten: Die Mittelmeer-Florfliege
Wegen der Klimaerwärmung hat sich die ursprünglich im Mittelmeerraum und in Nordafrika beheimatete Mittelmeerflorfliege bis in den Norden Deutschlands ausgebreitet. Ihr Aussehen ähnelt stark der Gemeinen Florfliege. Die Flügel sind jedoch schmaler und die grüne Färbung, die im Winter nicht ins Bräunliche wechselt, tritt etwas kräftiger in Erscheinung. Mittelmeerflorfliegen halten sich zudem bevorzugt in der Nähe von Kiefern auf.

Alle Florfliegen bevorzugen die Dunkelheit, weshalb sie tagsüber geeignete Verstecke suchen, die sie in einem mit Holzspänen oder anderem Füllmaterial ausgestatteten Insektenhotel finden. Erwachsene Florfliegen verbringen die kalte Jahreszeit in Kältestarre und brauchen auch dafür passende Schlupfwinkel.

Um die 100 Tage sind Florfliegenweibchen fruchtbar. Während dieser Zeitspanne legen sie bis zu 500 Eier direkt in der Umgebung von Blattläusen und Milben ab. Sobald sie schlüpfen, ernähren sich die Larven von den Schädlingen, indem sie sie mit ihren Kiefern in Zangenform packen und aussaugen. Als natürliche Schädlingsbekämpfer sind Florfliegen und ihre Larven im Garten jederzeit willkommen.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht