Die Gefleckte Taghafte

Die Gefleckte Taghafte


Allgemeines Insektenhotel-Bewohner-Verzeichnis

HAFTE bzw. NETZFLÜGLER  (lat. Neuroptera, Klasse der Insekten) 

1.  Die Gefleckte Taghafte   (lat. Micromus Variegatus)

Klasse: Insekten  |  Ordnung: Netzflügler  |  Familie: Taghafte  |  Gattung: Micromus



gefleckte taghafte
Vom Aussehen her erinnern Taghafte stark an Florfliegen, obwohl beide keine unmittelbaren Verwandten sind. Gefleckte Taghafte besitzen eine bräunliche Grundfärbung. Die Flügel sind mit einem bewimperten Rand ausgestattet und weisen dunkle Flecken auf. Von Mai bis September bevölkern Gefleckte Taghafte unsere heimischen Wiesen, Parks und Gärten. Das 9 mm groß werdende Insekt hält sich bevorzugt innerhalb der Krautschicht und zwischen Sträuchern auf. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Europa bis hoch ins nördliche Schweden.

Gefleckte Taghafte verbringen den Winter als erwachsene Tiere in einem sicheren Versteck. In der Natur suchen sie sich Ritzen und Spalten an Bäumen als Kälterückzugsorte aus. In einem Insektenhotel sind Kammern mit natürlichen Füllmaterialien als Aufenthaltsort in den kalten Monaten bestens geeignet, wenn natürliche Winterquartiere fehlen.

Sowohl die erwachsenen Gefleckten Taghafte als auch ihre Larven stillen ihren Hunger hauptsächlich mit Blattläusen. Damit tragen sie zu einer natürlichen Schädlingsbekämpfung im Garten bei. Die Weibchen der Gefleckten Florfliege suchen sich zum Ablegen ihrer Eier Pflanzenteile aus, die bereits von Blattläusen befallen sind.

 

Zum vorherigen Insekt

Zum nächsten Insekt

Zurück zur Insektenhotel-Insekten-Übersicht